TAILOR coole Damen Leder Imitat Boots blau, leichtes Profil-Laufsohle, 1639291/36 TOM Futter, otrhdq6529-Sneakers Low

TOM TAILOR coole Damen Leder Imitat Boots blau, leichtes Futter, Profil-Laufsohle, 1639291/36
DIESEL Y01646PR189 MAGNETE S-EXPOSURE CLC W DAMEN PLATEAU SNEAKER WHITE WEISS T1003
H3 Shoes Damen Sneaker coal : 40, coal
PUMA Gr 10 / 44,5 Speed Cat 29 KRAZY black / puma silver Unisex

Papillio Pantolette Sandale Arizona BF leo white Gr 35 - 43 1005061

Sandra Uschtrin wird BücherFrau des Jahres 2019

Mustang coole Damen Synthetik Sneakers silber, Mustang Zacken Laufsohle, 1238190/37

Jana zeitlose Damen Leder Pumps navy, Velourleder, Jana Comfort Fußbett, Extra Weite H, 1136106/40 Die BücherFrauen haben Sandra Uschtrin zur BücherFrau des Jahres 2019 gewählt. »Wir hoffen«, heißt es in der Begründung, dass die Wahl »einen wesentlichen
Mehr dazu...

Haflinger Flair Smily 311013-11- Haus - hÜttenschuhe Damen Hausschuhe, Rot

BIRKIS Clog Klassik Birki blau Gr 35 - 46 067071

Hier finde ich alles, was ich wissen muss, um als AutorIn erfolgreich zu sein.

Rieker 64278-16 Schuhe Damen Sandalen

Netzwerken und neue Kontakte knüpfen – das A und O für alle, die täglich mit Buchstaben jonglieren.

adipure CF W

Mich mit anderen für ein faires Miteinander im Literaturbetrieb einsetzen, diese Community macht’s möglich!

Rieker Sabot/Clog

TAILOR coole Damen Leder Imitat Boots blau, leichtes Profil-Laufsohle, 1639291/36 TOM Futter, otrhdq6529-Sneakers Low

Produktbeschreibung

TOM TAILOR Damen Boots aus modischem Leder Imitat in navy.Ein cooles Design, oder ? Der Boot von TOM TAILOR hat alles, was das Herz eines Modefans begehrt: Chelsea Einsatz, trendige Profilsohle und eine tolle Farbe. Kombinieren Sie nach Lust und Laune und genießen Sie die kühle Jahreszeit.

weitere Details: TOM TAILOR modisches Leder-Imitat Farbe: navy leichtes Futter 10 cm Schafthöhe 25 mm Blockabsatz modische Profil-Laufsohle modische Chelsea-Einsätze Herstellerartikel: 3790102 navy
Bio Life Bio Clog
Nike Damen Benassi JDI Badelatschen

Viele AutorInnen, die keine Bestseller schreiben, sondern einfach nur gute Bücher, sind unzufrieden mit den Leistungen ihrer Verlage. Marketing? Möglichst täglich etwas auf Facebook zu posten und zu twittern gehört – neben Lesungen, der eigenen Homepage oder dem Verteilen von Werbeflyern – längst zu den Pflichten des modernen Autors. Wer das nicht tut, hat bei großen Publikumsverlagen kaum noch eine Chance. Nur regelmäßig für neuen Stoff zu sorgen, der sich hinlänglich gut verkauft, reicht schon lange nicht mehr aus. Und bei kleinen Verlagen sind die Verdienstmöglichkeiten für AutorInnen in der Regel schlecht. Da kann man sein Glück lieber gleich als Selfpublisher versuchen, sich die Leistungen, die man benötigt, hinzukaufen und seine Texte über Amazon publizieren. Nur dass Amazon eben auf Dauer keine Alternative ist.

CAMPRELLA Herren Gesundheits Hausschuh, Dunkelgrau

Entstehen soll eine Plattform von und für AutorInnen, die ihnen in naher Zukunft selbst gehört. Auf ihr soll sämtliches Wissen und sollen sämtliche Dienstleistungen vermittelt und bereitgestellt werden, die AutorInnen brauchen, um ihre Texte zu veröffentlichen. Die Plattform soll das Zuhause der deutschsprachigen AutorInnen im Internet sein und den Prozess ihrer Emanzipation gegenüber den Verlagen und dem Online-Händler Amazon maßgeblich vorantreiben. Gemeinsam mit freien Lektorinnen, fair arbeitenden Dienstleistern und TestleserInnen sollen AutorInnen an ihren Texten und deren Präsentation auf dieser Plattform so lange feilen können, bis ihre Texte »reif« sind. Über einen eigenen Shop, der zur Plattform gehört, werden diese Texte an die Leserinnen und Leser verkauft. Der Shop ist wirtschaftlich das Herz der Plattform.

Kiefer Kleiderschrank New Mexico Schlafzimmer Schrank Dielenschrank natur massiv

In Phase 1 - in der wir uns jetzt befinden - bilden wir den Literaturbetrieb über ein Content-Management-System neu ab. Veranstalter von Wettbewerben und Seminaren pflegen ihre Ausschreibungen bzw. Angebote selbst in das System ein. AutorInnen und alle Personen, die mit Büchern, E-Books, Schreiben und Veröffentlichen zu tun haben, tragen sich mit ihrem Profil in das System ein, zeigen, wer sie sind und was sie machen. Dasselbe gilt für literarische Einrichtungen aller Art. Phase 2 hat das Ziel, weitere Leistungen über Module anzubieten. Denkbar sind die Module »Blog«, »Forum«, »Wissen« oder »Lektorate«. Phase 3 betrifft das Veröffentlichen selbst. Das »Publishing-Modul« wird eine Mischung aus Shop und E-Book-Datenbank sein. Über dieses Modul können AutorInnen ihre Texte direkt an ihre Leserinnen und Leser verkaufen.